Springe zum Inhalt

Wie können Sie unser Projekt unterstützen?

Sie können im Rahmen Ihrer eigenen Möglichkeiten einmalig oder regelmäßig Geld für eines unserer Projekte in der Region Nambala/Tansania spenden. Die Hilfsorganisation MISEREOR hat freundlicherweise die buchhalterische Abwicklung übernommen, d.h. sie stellt das Konto zu Verfügung, stellt Spendenbescheinigungen aus und übersendet das Geld zweckgebunden an die Verantwortlichen vor Ort. Wir verwenden 100% der Spendengelder für unsere direkte Hilfe. Unsere Projektziele finden Sie hier. Sie können selbstverständlich entscheiden, wofür das Geld vor Ort eingesetzt werden soll. Die Möglichkeiten sind vielfältig, stellvertretend seien hier nur die wichtigsten genannt:

Weiterlesen

Neuigkeiten – April 2018

Wie geht es weiter die nächsten Jahre?

Viertes bundesweites Treffen stellt wichtige Fragen

Mehr als 10 Jahre ist Nambala-Help mittlerweile erfolgreich in der Entwicklungszusammenarbeit mit Partnern in Nambala und Umgebung. Das Interesse von Menschen in Deutschland, diese Arbeit zu unterstützen, ist ungebrochen. Daraus erwächst Verantwortung, nachhaltig und sinnvoll zu agieren. Beim vierten bundesweiten Treffen aktiver Unterstützerinnen und Unterstützer wurde daher intensiv über gemeinsame Vorstellungen diskutiert und Zielkorridore vereinbart. Was ist gute Entwicklung und wie kann Unabhängigkeit von europäischen Spendengeldern erreicht werden? Wie lässt sich die Finanzierung der Sozialarbeit in Nambala und Umgebung auf eigene Füße stellen? Wie kann die Unterstützungsarbeit in Deutschland organisiert werden? Um eben solche Fragen ging es im Naturfreundehaus Grethen. Mit dabei waren auch dieses Mal neue und bekannte Weggefährtinnen und -gefährten.

Ein nächstes Treffen ist geplant für den 17. November 2018. Wer sich neben der wichtigen Spendenarbeit noch intensiver bei Nambala-Help mit eigenen Ideen einbringen möchte, ist herzlich eingeladen. Anfragen zum nächsten Treffen und allen anderen Themen nehmen wir gern über das Kontaktformular entgegen.

Viele Grüße

Euer Christoph

Viertes bundesweites Treffen

Neuigkeiten – Februar 2018

Wir freuen uns, euch einen tollen Reisebericht mit ganz besonderen Einblicken in unser Projekt vorstellen zu können:

Wie aufregend! Oma – Mutter – Tochter… wir reisten zusammen mit Frank Raabs nach Nambala und schlossen die afrikanische Gelassenheit, die Herzlichkeit der Menschen und das wunderschöne Land sofort in unsere Herzen.

Lest gern mehr auf: https://madebymira.blogspot.de/2017/12/tansania-teil-1-entwicklungshilfe_8.html

Hier schon vorab einige Foto-Impressionen aus dem lesenswerten Bericht. Ein großer Dank geht von uns an Mira aus Rostock!

Euer Ecki